Sei Kaiser mach Männlein!

Was macht die Macht mit dir? Zeig uns deine Version des MännleinLaufens und gewinne eine Reise nach Prag.

BE KARL Das MännleinLaufen heute

Die Installation auf dem Hauptmarkt macht die damaligen Machtstrukturen auf humorvolle Art erlebbar. Jeder ist dazu eingeladen, das „Männleinlaufen“ nachzuspielen und weiterzudenken. Probieren Sie es aus! Wer darf sich als Kaiser unter die Krone setzen? Wer verbeugt sich wie die Kurfürsten? Und wie sähe das „Männleinlaufen“ im Sinne unserer heutigen Demokratie aus? Sitzt jetzt das Volk auf dem Thron? Mit Ihren Ideen können Sie am Foto- und Videowettbewerb teilnehmen und eine Reise nach Prag* gewinnen.

Foto: Berny Meyer

Was macht die Macht mit dir?

Ein Spiel mit Krone und Macht auf dem Hauptmarkt. Die Installation BE KARL Das MännleinLaufen heute holt Nürnbergs Attraktion und seine Geschichte herunter vom Michaelschor der Frauenkirche auf den Hauptmarkt und ins Heute.

Die berühmte Kunstuhr, entstanden im ersten Jahrzehnt des 16. Jahrhunderts, die jeden Mittag um 12 Uhr die sieben Kurfürsten als Männlein um Kaiser Karl IV. kreisen lässt, ist Ausgangspunkt für eine spielerische Situation: Gäste können in der halbkreisförmigen Installation auf einem angedeuteten Thron Platz nehmen oder in die huldigende Haltung der Kurfürsten schlüpfen, um so dem Spiel mit der Macht nachzuspüren. Ein begleitender Foto- und Videowettbewerb erweitert die Idee ins Netz. Neben Informationen über Kaiser Karl IV. und seine Beziehung zu Nürnberg sowie die Kunstuhr, ihre Entstehung, ihr Personal und ihre Technik, versucht das signalhafte Objekt vor der Frauenkirche einen Bogen ins Jetzt zu spannen und spiegelt – als Gegensatz zu mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Machtstrukturen – die globale Verbreitung von Demokratie wider.

Wo spielt heute Mitbestimmung und politische Teilhabe eine zentrale Rolle im Machtgefüge? Täuscht es, oder steigt gerade auf der Welt die Sehnsucht nach „starken Männern“ und Symbolen monarchischer oder autokratischer Macht? Warum betonen Begriffe aus Adelswelten wie „König von Deutschland“ immer noch das Besondere? Warum werden die Lebensläufe von gekrönten Häuptern weiterhin von Menschen in aller Welt mit Bannkraft verfolgt?

Das Projekt BE KARL – Das MännleinLaufen heute möchte neben historischen Informationen zu Kaiser Karl IV. auch einen aktuellen Bezug zu heutigen Machtstrukturen und Machtverhältnissen herstellen und zeigt dafür auf der Installationsrückwand eine Weltkarte mit dem sogenannten Demokratie-Index von The Economist Intelligence Unit. Das Londoner Institut veröffentlicht seit 2006 jährlich den aktuellen Stand der globalen Demokratieverteilung.

Den ausführlichen Bericht von 2015 erhalten Sie hier (auf Englisch).
Eine kurze Zusammenfassung des Berichts von 2015 finden Sie hier (auf Englisch).

Weitere Informationen, sowie viele weitere Studien zu unterschiedlichen Themen finden Sie direkt auf der Webseite von The Economist Intelligence Unit (www.eiu.com).

Pressematerial zum Projekt finden Sie hier.

*Die Gewinnerreisen nach Prag für das beste Foto bzw. den besten Videobeitrag sind zwischen Januar und Juli 2017 anzutreten. Vom Reisezeitraum ausgeschlossen sind Termine innerhalb der Oster- und Pfingstferien (7. bis 23. April und 3. bis 18. Juni 2017). Hotel, sowie An- und Abreise werden direkt vom Veranstalter, Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg, gebucht.

Impressum | Datenschutz | Teilnahmebedingungen | © Kulturreferat der Stadt Nürnberg, 2016 | Förderer

Zukunftsstiftung